SP8 - Landwirtschaftsökonomie

Die Anforderungen an und die Folgen der Einführung von umweltfreundlichen Technologien werden abschätzt. Dabei werden sowohl die notwendigen betrieblichen Ressourcen (Kapital, Technologie) als auch Profitabilität und Risiko berücksichtigt. Subjektive Wahrnehmung- und Entscheidungsprozesse der Betriebsleiter hinsichtlich der konventionellen und nachhaltigen Landnutzungsstrategien werden rekonstruiert. Sozio-ökonomische Barrieren, die die Einführung der nachhaltigen Landnutzungsinnovationen verhindern werden identifiziert. Dabei werden einerseits mit Hilfe externer Expertise objektive Ursachen (z.B. fehlendes Kapital, betriebliche Kosten der Bereitstellung der Ökosystemdienstleistungen) untersucht. Andererseits werden die diesbezüglichen subjektiven Einschätzungen der Entscheidungsträger vor Ort (Betriebsleiter) untersucht. Effektive und kosteffiziente politische Maßnahmen werden identifiziert, die den Betriebserfolg sichern und zu umweltfreundlicheren Landnutzungssystemen führen. Die Budgetanforderungen der jeweiligen politischen Maßnahmen und die damit induzierten Landnutzungs- und Umweltveränderungen werden abgeschätzt.

 

Share/Save